Warenkorb
<We_can_help/>

What are you looking for?

Für kämpferische und demokratische Gewerkschaften

Jobvernichtung, Preissteigerung, Arbeitshetze – trotz der dringenden Notwendigkeit durch Streiks und Massenmobilisierungen die Interessen der lohnabhängig Beschäftigten zu verteidigen, halten die Führungen der Gewerkschaften in der Regel am Kurs der Sozialpartnerschaft fest, haben Reallohnverlusten zugestimmt und viel zu lange Laufzeiten bei Tarifverträgen vereinbart. Doch es gibt auch positive Ausnahmen, wie die Streiks der Lokführer*innen und die Berliner Krankenhausbewegung. Was können wir daraus lernen und was können aktive Gewerkschafter*innen tun, um sich für einen kämpferischen Kurswechsel in den Gewerkschaften einzusetzen?

Redner:innen

Ko-Kreis der Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften – VKG

ver.di-Vertrauensmann bei der Stadtverwaltung Dortmund

Sachbearbeiterin Technische Standortleitung, Vivantes Berlin-Kaulsdorf, Mitglied der ver.di Tarifkommission Vivantes-Tochterunternehmen*